Sonntag, 16. Juni 2013

Zitat der Woche

Man hat mich gefragt, wann die Zitate der Woche zurück seien, und entgegenkommend wie ich bin ... ok, ich sitze hier und warte darauf, daß ich meine Katzen aus ihren schrecklichen Gefängnissen befreien kann (könnt ihr hören, wie Ponder wehklagt?), in der Hoffnung, daß der Elektriker bald fertig sein wird (er ist ein paar unvorgesehenen Schwierigkeiten begegnet, der Arme), und webe Fäden in ein Webstück hinein. Icch dachte mir, es wäre doch nett, einem Film zuzuhören, während ich das mache, und wählte einen Film nach einem Buch, das ich sehr liebe und bei dem ich laut herauslachen muß.
Das Buch ist "Drei Mann in einem Boot" von Jerome K. Jerome, der Film ist - wer hätte das gedacht - "Drei Mann in einem Boot". Allerdings finde ich keine deutsche Version davon und muß darum die Szene ganz frech, jedoch mit Unterstützung der Buchausgabe, selber übersetzen.

Drei Männer möchten eine Bootsfahrt auf der Themse machen, Jerome, Harris und George ... und natürlich ist da noch Montmorency, der Hund.
Das Abenteuer beginnt jedoch mit dem Zug. Ich habe reichlich Zugerfahrungen, wie ihr vielleicht noch wißt, also habe ich die folgende Szene ausgesucht.

Jerome: Der 11 Uhr 5 nach Kingston?
1. Träger: 11 Uhr 5 nach Kingston? Bahnsteig 2, Sir.
2. Träger: Bahnsteig 2? Das ist der Windsor Loop. Sie müssen auf Bahnsteig 1, Sir.
1. Träger: Das auf 1 ist der Reigate Stopping, habe ich gehört.
Jerome (fragt den Fahrdienstleiter): Der 11 Uhr 5 nach Kingston?
Fahrdienstleister: Oh, ja, gewiß. Nun, ich habe gerade mit einem Mann gesprochen, der sagte, er habe ihn auf Bahnsteig 3 gesehen. Er war sich dessen beinahe sicher. Andererseits herrscht da noch die Meinung, die eher zum Hochbahnsteig für den Zug nach Kingston neigt. Obwohl das, meiner Meinung nach, Sir, der Southampton Express ist.
2. Träger: Die wissen das nicht, Sir. Folgen Sie mir.
Jerome: Danke. Monty, komm mit.


Jerome (am Zug): Entschuldigen Sie die Störung. Aber sind Sie der 11 *Dampf zischt* ... der 11 Uhr 5 nach Kingston?
Lokführer: Könnte ich nicht recht sagen. Vielleicht bin ich's, vielleicht bin ich's nicht. Wenn ich's nicht bin, bin ich der 9 Uhr 32 nach Virginia Water oder der Guilford Nahzug.
Jerome (reicht dem Lokführer unauffällig etwas Geld): Könnten Sie bitte der 11 Uhr 5 nach Kingston sein?
Lokführer: Nun, irgendein Zug muß ja nach Kingston fahren, nicht? Danke sehr herzlich, Sir. 11 Uhr 5 nach Kingston ist es.
Jerome: Vielen Dank (geht zu Harris)
Harris: Offenbar ist das der Postzug nach Exeter.
Jerome: Tja, könnte sein. Andererseits vielleicht auch nicht.

Jerome (als Erzähler): Und so brachte uns der Bahnbetrieb, der England den Neid der Welt eingebracht hat, nach Kingston.

Der halbe Spaß ist übrigens, daß Tim Curry Jerome spielt und damit auch den Erzähler abgibt.

Three Men in a Boat, United Kingdom, 1975 (Fernsehfilm)

Kommentare:

  1. Oh, schön! Diesmal kann ich wenigstens einigermassen mitreden, denn ich kenne das Buch. Meine Lieblingsstelle ist die Schleppleine :-))) Solches verhalten kenne ich nur zu gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich mir, daß das für dich als Expertin nochmal ganz anders ist!
      Ich liebe das Buch einfach, auch das zweite durfte ich nicht im Zug lesen, da falle ich zu sehr auf!
      Weißt du, ich sehe ja schon auch andere Filme (es lebe 3Sat und Arte), aber das heißt nicht zwangsläufig, daß ich sie auch besitze, und dann ist das mit den Zitaten zu schwierig, sonst würde ich dir da gern etwas mehr entgegenkommen ;-)

      Löschen