Freitag, 5. Februar 2010

Zeigt her eure Tassen

Manchmal kommen Ideen um zwei Ecken zu einem, in diesem Fall um zwei Blogecken.
Ich habe hiervon auf Susannes
Blog gelesen und die Idee, die sie von hier bekommen hat, hat mir gefallen.

Habt ihr eine Tasse oder einen Becher mit einer Geschichte? Erzählt sie der Welt und verlinkt sie zu Boutonacre's Blog!
Lustig dabei ist, daß wir erst vor kurzem in meinem SJA Forum einen täglichen Thread darüber hatten.
Für jenen Thread habe ich dieses Bild mit all meinen Katzenbechern gepostet (von denen die meisten übrigens Geschenke waren und das Bild zeigt nicht mal alle, weil ich zu Weihnachten nochmal zwei bekommen habe!).
Diese Becher haben allerdings keine besondere Geschichte.



Dieser schon.
Er ist über 30 Jahre alt und ich mochte ihn nie so besonders. Ich muß zugeben, ich bin kein Fan von Miss Piggy. Warum also habe ich diesen Becher so lange behalten?
Ich glaube, ich war ungefähr 12, vielleicht jünger, als ich ihn bekommen habe. Tatsächlich haben alle drei Schwestern einen bekommen. Zur Auswahl standen Kermit, Animal und Miss Piggy. Als jüngste durfte ich natürlich nicht als erste wählen (nichts für ungut, Schwestern, aber hey! :-P). Meine älteste Schwester nahm Kermit, die zweite Animal und für mich blieb Piggy übrig. Oh, glaubt mir, ich habe meinen Frust darüber deutlich ausgedrückt. Ich war nicht das Mädchen, das sein Schicksal ruhig hinnimmt (als Erwachsene bin ich immer noch nicht gut darin ...), aber es half nichts. Ich saß mit ihr fest.



Und über die Zeit habe ich diesen Becher liebgewonnen. Mag sein, weil er ein Teil meiner Kindheit war, mag sein, weil da diese Verbindung zu meinen Schwestern war (die ihre übrigens auch noch haben), ich weiß es nicht. Aber es ist eigentlich auch egal.

Als wir die untere Küche renovierten, ging der Lange die alten Becher durch, um ein paar wegzuwerfen. Ihr wißt schon, die mit der Werbung drauf oder die mit Macken oder ohne Henkel, an denen man zu lang festhält. Er sortierte auch Miss Piggy aus und das hat ihm beinahe einen Tritt von mir eingebracht. Gut für ihn, daß er da nur aussortierte und nicht gleich wegwarf. Er wagt es jetzt nicht mehr, sie anzufassen. Zugegeben, sie ist so ziemlich in Rente gegangen und steht nur so im Küchenschrank herum, aber ich weiß, daß sie da ist und daß sie mir mit ihren Wimpern zuklimpert ;-)

Kommentare:

  1. Da bekommt die Frage "Hast du noch alle Tassen im Schrank" plötzlich eine ganz neue Dimension
    *lol*

    AntwortenLöschen
  2. Und ich finde Miss Piggy einfach umwerfend. Und so auch deine Tasse und die damit verbundene Geschichte.
    Du solltest mit deinen Schwestern einmal ein "Muppepts-Tassen-Treffen" machen und die Geschichte nochmals erzählen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen