Montag, 1. Juni 2015

DaWanda-Fundstücke der Woche - Ich bin eine Sammlerin, Teil 3

Im Moment gehe ich dank meiner Porträtanhänger, meiner Filmzitate und meiner Puppenprojekte oft auf Zeitreise. Erst gestern haben wir hier auf dem Blog einen kleinen Trip zurück in die 60er gemacht.
Das hat mich daran erinnert, daß ich schon länger keine Vintage-Schätzchen mit euch geteilt habe, also laßt uns in der Zeit zurücktauchen und schauen, was ich gefunden habe, okay?

Nicht daß sie mir passen würden - ich weiß wirklich nicht, in welchem Jahrhundert ich Größe 32 hatte - aber ja, auch ich habe diese Art von Schuhen getragen und geliebt, als ich ein Teenager war, und nicht nur in schwarz!


Samtballerinas für Mädchen bei Fabrianas Krempel

In die 60er entführt uns dieses hübsche Kleid mit Empirenaht. Leider hatte ich selten Gelegenheit, so etwas zu tragen, ansonsten hätte ich das gern getan.


60er Abendkleid bei Polyestershock

Ich erinnere mich noch gut an den Gemeindetag, an dem ich nicht nur ein Gedichtbändchen, sondern auch ein solches Eierbecher-Set bei der Tombola gewonnen hatte. Ich muß damals ungefähr zehn gewesen sein, Mann, ist das lang her ;-)


Set ovale Eierbecher bunt bei RetroProps

Man weiß, was man gearbeitet hat, wenn man einen solchen Locher ein paar Stunden herumgeschleppt hat, zum Beispiel über einen Flohmarkt.
Aber sie funktionieren einfach toll. Ich liebe meinen!


Schwerer, alter Locher von Leitz bei smålädchen

Diese Gläser erinneren mich an die Zeiten, als ich noch Nachhilfe gab, also damals in der Schule. Bei einer Familie stand, sobald ich da war, ein solches Glas für mich auf dem Tisch. Wie ihr seht, habe ich diese kleine freundliche Ritual nicht vergessen. Natürlich war nichts Hochprozentiges drin.

Nostalgiegläser bei Floresia

Ich konnte mich als Kind auch allein beschäftigen, zum Beispiel nach dem Sonntagsessen bei den Großeltern.
Wenn ich nicht die alten Karl-May-Bücher gelesen habe, vergnügte ich mich mit dem Miniatur-Kartenspiel, Flohhüpfen nach eigenen Regeln oder eben Fang den Hut.
Ich glaube, ich war bestimmt nicht das einzige Kind, das sich die Hütchen auf die Finger gesetzt hat und damit zur Hexe oder zum gefährlichen Tier wurde ;-)



Brettspiel "Fang den Hut" bei Speicherfunde

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen