Montag, 27. April 2015

DaWanda-Fundstücke der Woche - Gefährdete Tierarten

Letzte Woche habe ich euch von Day of the Extinction in meinem Künstlerinterview erzählt (falls ihr es noch nicht gelesen habt, tut es doch bitte).
Es ist ein Thema, das mir am Herzen liegt, und so bin ich wieder einmal in den DaWanda Park gegangen, um zu sehen, ob ich dort nicht ein paar Wildtiere finde.
Heute werde ich euch nicht nur meine Fundstücke der Woche zeigen, sondern ihr werdet, wenn ihr die Links klickt, auch die ein oder andere Information über diese gefährdeten Tiere finden.

Orang-Utans sind die einzigen überlebenden Großen Menschenaffen Asiens, sie leben auf den Inseln Sumatra und Borneo. Der Mensch ist mit dem Orang-Utan nicht so nah verwandt wie mit dem Gorilla oder Schimpansen, aber Forscher haben entdeckt, daß etwa 0,5 % unseres Erbguts stärker dem des Orang-Utans als dem des Schimpansen ähneln.

Handpuppe Orang-Utan von Triluna Filzkunst

Ich liebe nicht nur die kleinen Katzen, sondern bin auch von den großen fasziniert. An erster Stelle steht dabei der majestätische Tiger. Tiger gibt es nicht nur in Indien, aber dort ist der Bestand in den letzten Jahren gestiegen. Das ist zwar erfreulich, sollte aber nicht davon ablenken, daß der Schutz der Tiger weiterhin, auch in anderen Ländern, wichtig ist.

Acrylbild Tiger von tinasart

Die "Einhörner der Meere", also die Narwale, werden nicht nur durch die Jagd, zum Beispiel um ihres Elfenbein-Stoßzahnes willen, sondern auch den Rückgang des arktischen Eises gefährdet. Wußtet ihr, daß der Stoßzahn des Narwals sechs Millionen Nervenenden hat? Ich nicht.

Formkissen Narwal von Im Süden des Nordens

Die Zucht mit Großen Pandas ist bekanntermaßen nicht einfach, was ihren Schutz zusätzlich zu den großen Problemen mit ihrem Lebensraum nicht erleichert. So hat sich der Zoo in Washington jetzt Hilfe aus China kommen lassen.

Weißer Stoffbeutel Panda von Kane Grey

So weit sind wir schon, daß Nashörner Bodyguards brauchen, das ist mehr als traurig. Das hätte sich zum Beispiel Dürer bestimmt nicht träumen lassen, als er 1515 einen Holzschnitt nach der Beschreibung und Skizze eines unbekannten Künstlers vom "Rhinocerus" anfertigte.

Tasse Nashorn Mosaik von Vitraaze

Löwen gibt es doch noch überall, oder? Leider nein. Der Asiatische Löwe lebt in Indien nur in einem Bundesstaat und in Westafrika steht der Löwe vor dem Aussterben.

Statuette aus Ton Löwe von Öko-Keramik

Ich hoffe, ihr seid jetzt nicht zu frustriert, ich verspreche auch, der nächste Post wird wieder leichter im Ton, aber wir können die Augen ja nun mal nicht andauernd zubehalten, nicht wahr?
Vielleicht haben euch die schönen Dinge dann doch ein wenig damit versöhnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen