Montag, 21. Juni 2010

Die Schubladen durchwühlen

Man kann nie vorhersagen, was sich in meinen Schubladen versteckt. Kleine Schachteln mit Material zum Beispiel, Draht, ein paar Häkelhaken, ich muß immer und überall vorbereitet sein, falls der kreative Drang über mich kommt.
Letztens fand ich ein halbfertiges Teil in einer Schublade. Der Draht an der Öse war gebrochen und ich mußte sie abmachen, um eine neue anzufertigen. Offensichtlich erwies sich das zu dem Zeitpunkt für mich als zu schwierig. Ich verbrachte noch 20 Minuten damit, den Labradorit in meiner Hand hin- und herzudrehen, wobei ich auf den Wechsel zwischen grünlich-grau und blau starrte, dann riß ich mich los, wickelte die Öse auf und machte eine n eue. Eine passende Schlauchkette zu häkeln klang vernünftig in diesem Moment, zwei Stunden später, immer noch nicht fertig, hörte es sich nicht mehr so toll an, aber ich wollte unbedingt das Resultat sehen und ich bin glücklich damit.
Es ist nun in meinem
Zibbet shop gelistet.


Ein weiteres Schubladen-WIP war dieser Ring. Der grüne Stein kam aus der kleinen Schatztruhe, die meine Schwester mir zu Weihnachten geschenkt hat. Ich war fasziniert vom unterschiedlichen Aussehen der glatten und der rauhen Seite. Wodurch dieses Projekt gestoppt wurde, weiß ich nicht mehr, aber gestern bin ich darüber gestolpert und da gar nicht mehr soviel daran zu tun war, machte ich es fertig. Eins fertig, zwei Millionen noch übrig ;-)
Es ist ein großer und schwerer Ring, aber gar nicht so unbequem. Es war das erste Mal, daß ich einen Ring mit einer solchen Schiene gemacht habe.



Das ist kein WIP. Es ist ein Stück, das ich für die monatliche Herausforderung meiner Gilde Handmade in Europe gemacht habe. Das Thema war "Sommerblumen". Ich habe schon früher Blumen gemacht, aber diesmal wollte ich etwas anderes machen. Zwei Versuche gingen ziemlich schief, bevor ich diese Blume erfand. Jedes Blütenblatt ist einzeln gehäkelt, dann habe ich sie aneinander befestigt. Ich sollte es besser listen, bevor mir die Zeit davonläuft!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen